Innere Freiheit leben nach einer Depression

Christiane Baumann| Gefuehlsmanufaktur | Coach für Frauen nach einer Depression | Gefühlsmanufaktur

Kommst du gerade aus einer Depression? Hast eine Therapie hinter dir und suchst nun nach einer Lösung für deinen Alltag? Du erkennst, dass du noch viele innere Kind Themen aufarbeiten darfst, viel Schattenarbeit nötig ist um dich innerlich frei zu fühlen? Denn du merkst Achtsamkeit allein bringt dich nicht zum Ziel. Und dein Ziel ist endlich innere Freiheit und innere Ruhe zu spüren. Beende die Suche nach Freiheit im Außen, sondern lebe deine eigene innere Freiheit. Befreie dich von deinen eigenen Begrenzungen, Selbstzweifeln und von dem ewigen "MUSS". Jeden 1. eines Monats abends gibts bei mir eine neue Folge! Das bekommst du hier: 👉 Alltag-Tipps bei emotionalen Herausforderungen 👉 Übungen, um mental und emotional stärker und gelassener zu werden 👉 Glaubensmuster erkennen und sie dann zu lösen 👉 geführte Meditationen 👉 Impulse zur Selbstreflexion 👉 Interviews mit spannenden Themen und Experten Mein weiteres Angebot für dich 💝 Möchtest du 10 tolle Übungen um deine depressiven Phase keine Chance mehr zu geben? Dann hab ich den After Depression Guide für 0,- Euro im Angebot 👉 https://www.gefuehlsmanufaktur.de/after-depression-guide/ 📚 "GEFÜHLVOLL - wie du deine (Hoch)Sensibilität annimmst, emotionalen Stress erkennst und seelische Blockaden löst". Du kannst es direkt als EBOOK oder als Taschenbuch bei Amazon erwerben und loslegen. Hier ist der Link für dich 👉 https://amzn.to/3s6QwVH 🙋🏻‍♀️ MINDSET CLEARING WORKSHOP - Heile deine emotionalen Wunden und befreie dich von deinen Glaubens- und Verhaltensmustern. Du bekommst von mir den Aktivierungscode für dein Unterbewusstsein, so dass du tiefliegende Themen für dich selbst auflösen kannst. Hier bekommst du noch mehr Infos 👉 https://www.gefuehlsmanufaktur.de/mindset-clearing-workshop/ Mach dich auf den Weg dein eigener Lieblingsmensch zu werden und deine eigene innere Freiheit zu leben. Deine Christiane Gefuehlsmanufaktur – Online Mental-& Emotions-Workshops https://www.gefuehlsmanufaktur.de/ info@gefuehlsmanufaktur.de https://www.facebook.com/gefuehls.manufaktur/ https://www.instagram.com/christiane_gefuehls.manufaktur/ https://www.pinterest.de/Infogefuehl/

Werden Kinder immer verhaltensauffälliger?
01-07-2021
Werden Kinder immer verhaltensauffälliger?
Wieso werden Kinder lt Statistik immer auffälliger? Liegt es an der Erziehung oder doch eher an der Ernährung? Das sind die größten Annahmen der Zeit. Ich mache mir aber mal andere Gedanken und möchte dich dabei gern ein wenig mitnehmen. Was ist, wenn es einen ganz anderen Ursprung hat? Was ist, wenn wir als Gesellschaft dafür verantwortlich sind? Wir alle sind konditioniert, wir geben all unsere Glaubens und Verhaltensmuster an unsere Kinder weiter. Egal ob Eltern, Lehrer, Erzieher oder Vorgesetzte. Kinder erblicken die Welt ziemlich frei von Konditionierungen. Doch schon recht schnell fängt es an und die Kids werden bewertet. Schreien sie zu oft, erhalten sie den Namen Schreibaby, lernen sie zu spät sprechen und laufen, bekommen sie den Stempel entwicklungsverzögert. Weinen sie auffällig häufig und schrill beim Abschied der Mutter, leiden sie an Trennungsangst. Dauert all das zulange wird eine Therapie angeraten, weil ja was nicht stimmt. Doch was ist, wenn wir als Gesellschaft genau für diese Entwicklung verantwortlich sind? Was ist, wenn schon von Anfang an Zuviel verlangt und vorausgesetzt wird? Wieso gibt es soviel Regeln? Wieso bewerten wir alles? Weshalb nehmen wir uns dieses Recht raus? Weil wir alle über die Jahre so konditioniert sind. Jetzt eine Frage, wollen wir das ewig so weitermachen? Wohin soll das führen? Das Babys schon direkt vorsorglich zur Therapie gehen um erst garnicht auffällig zu werden? Passend für eine Box zu machen? Eine Box die beschriftet ist und uns zeigt, worin wir gut oder schlecht sind. Anerkannt oder missachtet werden. Beliebt oder unbeliebt sind. Erfolgreich oder Versager sind. Ich gehöre auch einer Menge Boxen an, und ich befreie mich seit Jahren immer mehr von diesen einzelnen Boxen. Ich möchte frei und ohne Beschränkung, ohne Stigmatisierung leben. Ich erlaube mir das! Und ich erlaube es mir genau das an meine Kinder weiterzugeben. Bei mir muss keiner in einer Box leben, ich erwarte sogar das sie Freiheit vorallem innere Freiheit leben sollen. Wer will schon in einer Box leben, die kann dich irgendwann nur zu klein werden. Und bedenke, auch du warst Kind, dh all das betrifft nicht nur die Generation Kind, sondern eben uns alle! Also warum werden Kinder immer häufiger auffällig? Weil eine Generation auf die Welt kommt, die sich das nicht mehr gefallen lässt.sie rebellieren und wollen uns wachrütteln. Und scheinbar reichten bisher nicht ein paar dieser Sorte! Deswegen werden sie immer mehr, bis wir alle es verstanden haben. Aufwachen, umdenken, und öffnen, uns von unseren eigenen Boxen befreien und leben. Was da wunderbar hilfreich ist, ist oft in die Natur zu gehen, zu entschleunigen um der inneren Stimme Aufmerksamkeit zu schenken. Freiheit zu fühlen. Und wenn das alles nur für kleine Momente ist, du kannst es schritt dir schritt ausbauen. In welchen Boxen steckst du fest? Welche Box willst du jetzt als erstes verlassen?
Wieviel Traurigkeit ist noch normal?
01-06-2021
Wieviel Traurigkeit ist noch normal?
Ganz ehrlich ich frag mich das immer mal wieder. Gibt es ein normal an Traurigkeit? Wie lange darf man traurig sein, um nicht schon als depressiv eingestuft zu werden? Regelmäßig traurig zu sein kann mehrere Gründe haben. Deswegen würde ich persönlich nicht direkt sagen, dass man dann gleich depressiv ist. Depressiv wird ja oft umgangssprachlich einfach mal verwendet, ohne das man eine. Wirklichen Einblick hat, was damit wirklich gemeint ist. Ich bin ja kein Psychologe, deswegen gehe ich hier tatsächlich nicht weiter auf die Erkrankung ein. Ich möchte heute einfach mal über die normale bis vielleicht etwas häufige Traurigkeit sprechen. Ich war lange an Depressionen erkrankt und ich kenne auch in dieser Phase Traurigkeit. Ich kenne aber auch Traurigkeit seit meiner Genesung. Gerade am Anfang bin ich immer wieder fast panisch geworden, wenn ich Traurigkeit verspürt habe. Denn ich hatte Angst wieder an einer Depression zu erkranken. Doch diese Traurigkeit war anders! Gepaart von vielen anderen Befindlichkeiten. Meine heutige Traurigkeit wenn ich eine habe, hat mit wirklichen Ereignissen zu tun. Also keine latente Traurigkeit eben. Mich machen Situationen traurig, wenn ich höre, wieviele Menschen an der Armutsgrenze leben trotz Vollzeitjob. Oder wenn ich erlebe, wie Lehrer oder Erzieher teilweise mit Kindern umgehen. Das ist bei mir ein ganz großes Thema, denn leider erlebe ich das immer schlimmer, welche Maßnahmen ergriffen werden. Wie Kinder bloßgestellt werden und das Selbstwertgefühl so mit Füßen getreten wird. Schrecklich! Oder wenn mir mein Vater der vor 2 Jahren gestorben ist verdammt fehlt. Oder wenn ich über Instagram Nachrichten bekomme, die total daneben sind. Klar kann ich mich da ganz gut abgrenzen, doch es kann mir jeder erzählen, was er will, es macht doch kurz was mit einem. Wir sind ja schließlich Menschen mit Verstand und Gefühl. Doch was kann ich tun, wenn ich traurig bin? Ich kann es einfach erstmal annehmen, mir bewusst Zeit schenken nachzudenken, was dahinter steckt, wenn es nicht ganz offensichtlich ist. Ich kann einen Spaziergang machen oder eben das geführte Restepping das ich in meinem neuen Buch Gefühlvoll vorgestellt habe. Hier kann man nochmal tiefer in die Emotion gehen und Themen die vielleicht noch aktuell sind auflösen. Oder ich klopfe eine Runde nach der bewährten EFT Methode um negative Emotionen freien Lauf zu lassen, damit sie eben einmal abfließen können. Jedenfalls gibts eine Menge, um wieder aus der Traurigkeit rauszukommen. Emotionen und Glaubensmuster sitzen manchmal noch etwas tiefer, nach denen wir dann quasi noch tiefer graben müssen, um diese Blockaden loszuwerden. Mit Blockaden lebt es sich einfach etwas schwerer als ohne. Am 20. Mai hat der Mindset Clearing Workshop begonnen und die ersten Kunden können schon viel positives berichten. Wenn du dich auch von deinen Blockaden lösen möchtest, ist vielleicht der Mindset Clearing Workshop genau das richtige. Denn hier bekommst du ein Tool das du jederzeit und immer wieder in stressigen und oder Herausforderungen nutzen kannst um deine tiefsitzenden Themen an der Wurzel aufzulösen. Altes hinter dir lassen und dich frei für neues machen. Du findest weitere Informationen auf der Website