#327 Was hat Ismaik vor?

Radis Erben - der Löwen-Podcast

Feb 10 2024 • 33 mins

Es kam in den letzten Jahren nicht all zu oft vor, dass Hasan Ismaik in München ist. Seit Donnerstag besucht der 1860-Mehrheitsgesellschafter wieder die bayerische Landeshauptstadt - und meist kommt er, wenn es um sein Unternehmen, an dem er 60 Prozent hält, nicht so gut bestellt ist: Seinerzeit flog er ein, als 1860-Idol Daniel Bierofka im November 2019 unter Tränen aufgab und Ismaik ihn zum Weitermachen überreden wollte - mit diesem Versuch scheiterte er. Bierofka war nicht mehr umzustimmen. Der schwerreiche Jordanier jettete auch nach München, als im Januar 2023 der Druck auf Michael Köllner nach der 1:3-Niederlage in Mannheim größer wurde, um zu zeigen: "Ich steh an deiner Seite!" Zwei Wochen später wurde Köllner nach dem 1:2 gegen Dresden dann doch entlassen - Ismaik war machtlos. Er erfuhr die Trennung des beliebten Trainers über Twitter. Jetzt ist wieder Druck auf dem Kessel: Wieder wurde mit Geschäftsführer Marc Pfeifer ein leitender und beliebter Angestellter der KGaA entlassen und mit Oliver Mueller ein Nachfolger mit 50+1 eingestellt - und auch sonst ist viel Trubel an der Grünwalder Straße 114. Wenn das kein Konfrontationskurs ist, was ist es dann? Angestellte, die Ismaik schätzen, werden plötzlich zu Gegnern. Mit wem sich Ismaik in München treffen wird, ist nicht überliefert. Er hätte jetzt sogar die Möglichkeit, das Derby gegen Ingolstadt zu sehen - die Frage ist nur: Will Ismaik so lange in München bleiben? Darüber, aber auch über den gekonnten Pressing-Sieg über Essen sprechen Oliver Griss und Tobi Fischbeck in der neuesten Ausgabe von Radis Erben.


Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.